Ein Hochsommer, der zur 19. Int DM endlich seinem Namen alle Ehre machte, liegt hinter uns und damit auch ein voll ausgebuchtes Akro Segelflug Event der Spitzenklasse mit sportlichen Leistungen, die auch international zum Besten der gesamten Szene gehören.

Schleppergilde mit Marc Zimmer Schatten war gefragt Rainer und Florian Vogelmann Flori Florian Vogelmann

60 Anmeldungen, 54 Teilnehmer in den Klassen Advanced (Limited) und Unlimited, sowie 7 Jugendliche und 7 Rookies (Erstteilnehmer an einer DM) sprechen für den Zusammenhalt und den sportlichen Ehrgeiz der Akro Segelflug Szene.

Gernot Bruckmann und Hans Wallner

Mit internationalen Spitzenpiloten wie Gernot Bruckmann und Daniel Nagl aus Österreich sowie Stefan Gloor aus der Schweiz begonnen bereits am DI die ersten Trainingsflüge. Damit waren dann am Donnerstag zum offiziellen Training auch bereits fast alle Teilnehmer anwesend. Und selbst kurz vor Sonnenausgang wurde dann ohne Wettbewerbsdruck noch am späten Abend bei 28 Grad geflogen.

Jugendtraining

An allen Wettbewerbstagen herrschte selbst auf über 500 Meter ü.M. beim gastgebenden zweitältesten Segelflugverein SFC Hirzenhain e.V. Hochsommerwetter. Schattenplätze waren in Hülle und Fülle auf diesem wunderschönen Gelände vorhanden. Genau der richtige Platz für ein sportliches Event der Extraklasse, was sich auch viele Fachbesucher nicht nehmen liessen.

Gute Laune 2

Bei einem solchen Event darf ich mich ganz herzlich für die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des SFC Hihai herzlich bedanken und natürlich auch bei allen anderen Stammhelfern der Akro Segelfluggemeinschaft:

Wettbewerbsleiter:     

Ralf Wunder

Punktrichter:

Andreas Buch

Heinz-Robert Früh

Karl-Heinz Ozcko

Lorenz Rüssel

Bruno Fedrizzi

Martin Knasmillner

Karl Nagl

Schlepp-Piloten:

Ulf Reichmann

Marc Zimmer

Eric Laumann

Timo Hehr

Ralf Doll

Hubert Zimmer

Markus Kock-Klaffky

Maximilian Klein

Kürmusik:          

Fabius Fackeldey

Schiedsgericht:

Ralf Wunder                      Wettbewerbsleiter

Christoph Fackeldey       Referent

Martin Knasmillner         Vertreter  Land A

Stefan Eyssen                    Vertreter D

Stefan Gloor                      Vertreter CH

Die sieben Jugendlichen und auch Rookies bewiesen, dass diese bereits in der Advanced (LIMITED) Klasse auch im Gesamtranking zu den Spitzenpiloten gehören. Die Leistungsdichte in dieser Klasse war wie in den Vorjahren bekanntermaßen sehr hoch.

Auch die neuen DM Piloten wie Luis Rohmann, Maximilian Dolenski und Fabius Fackeldey bewiesen bereits, dass sie einen festen Platz in dieser höchsten Meisterschaftsklasse in Deutschland eingenommen haben. Die Rookies Matthias Rommel, Daniel Herling und Frank Rohmann belegten die ersten drei Plätze und das bedeutete für den Rookiesieger Matthias Rommel mit seiner SH2H mal direkt Platz 11 von 31 Startern, Respekt vor dieser Leistung bei der ersten DM-Teilnahme!

SIEGER JUGEND

SIEGER ROOKIES

Es macht Freude zu sehen, wie schnell sich all` diese Piloten direkt in der Szene integriert haben. Der Zusammenhalt und die Kameradschaft hat hier einen sehr hohen Stellenwert, ohne ein solches Referat in meinen Augen auch nicht funktioniert.

Check

Eric Laumann

Schleppergilde mit Marc Zimmer

Bei weit über 650 Schlepps im Training und im Wettbewerb gab es wieder einmal einen tollen Einsatz der Schleppergilde und das ohne jeden Schaden oder Zwischenfall. Das ist eine Spitzenleistung und auch hier gilt der Dank allen erwähnten Schlepp-Piloten.

 

Die Advanced (LIMITED) Klasse wurde in diesem Jahr von Julius Klaffky mit 2 x 1000er Wertungen und sehr guten weiteren Durchgängen mit seiner MÜ 28 als Sieger gefeiert, dicht gefolgt von Felix Diefenthal und Marcel Rybski, der ebenfalls zwei 1000er Wertungen erflog.

SIEGER LIMITED

Die schönste Kür erzielte mit einer 1000er Wertung Maximilian Klein mit seinem Swift S1.

Maximilian Klein

Volle Konzentration

Paul Schneider war erstmals auf einer DM nicht als Wertungsrichter, sondern als Pilot im Einsatz. Leider machten gesundheitliche Probleme ihm zu schaffen, so dass wir neben einer schnellen Genesung ihm die Daumen für weitere Praxiseinsätze drücken.

Willy Treyz als ehemaliger Punktrichter liess ebenfalls sein Talent erneut aufblitzen mit einem 22. Platz.

In der UNLIMITED Klasse gab es einen Schlagabtausch zwischen Gernot Bruckmann, Florian Vogelmann und Daniel Nagl, die auch in dieser Reihenfolge das Siegerpodest säumten.

Bruckmann

Braun 2

Daniel Nagl

Rainer und Florian Vogelmann

Dominik Braun und Ulrich Treyz komplettierten die TOP 5.

SIEGER UNLIMITED

 

Leider konnten die Brüder Domink und Patrick Georg am ersten Wettbewerbstag der UNLIMITED nicht mehr aktiv mitfliegen, da ein familiärer Schicksalsschlag ihre Pläne unterbrach. Unser Mitgefühl gilt Ihnen und ihrer Familie.

Die neuen Aufsteiger der Advanced (LIMITED) in die UNLIMITED Klasse bewiesen mit guten Platzierungen ihren Platz in dieser Klasse.

Unter diesen sommerlichen Extrembedingungen kann man die sportlichen Leistungen nicht genügend oft loben, mein Dank gilt jedem, der sich hier vor, neben und auf der flightline eingebracht hat.

CONTEST Sieger  UNLIMITED   SIEGER CONTEST UNLIMITED

CONTEST Sieger  LIMITED      P1  Florian Binder     P2  Maximilian Klein   P3   Karl Nagl

 

 

 

Auf gehts

Hartmut Schuermann

Markus Böhm und Hartmut Schürmann zeigten manntragenden Segelkunstflug

Herzlichen Dank auch Hartmut Schürmann und Markus Böhm für die wunderschöne Segelkunstflugvorführung im manntragenden JANTAR, mit dessen Modell im Maßstab 1:2,5 auch Hartmut im Wettbewerb erfolgreich teilnahm.

Eine ausführliche Zusammenfassung der gesamten Saison 2016 mit vielen unveröffentlichten Bildern folgt in einem der nächsten modellflieger, dem DMFV Magazin.

Christoph Fackeldey

Fotos: Christoph Fackeldey, Hilde Fackeldey, Fabius Fackeldey

ERGEBNISSE    R E S U L  T S

Rangliste JUGEND

Rangliste ROOKIES

Rangliste LIMITED allgemein

Rangliste UNLIMITED

CONTEST Results folgen auf der CONTEST Homepage …